Donnerstag, 11. Oktober 2012

Waldgeist

Durch den Wald, da fegt ein Schatten,
hurtig zwischen Baum und Strauch.
Zwischen grünen, weichen Matten,
steigt ein weißer Nebelrauch.


Meine Furcht lässt mich nicht rücken,
angewurzelt steh' ich da.
Und ich muss mich langsam bücken,
um zu glauben, was ich sah.


Sitzt da nicht im kühlen Moose,
ganz entspannt und raucht dabei,
so ein „Zwerg“ in Lederhose,
und sein Jäckchen ist entzwei.


In der Hand schwingt er ein Stöckchen,
und er brummelt in sein Bart:
„Pflück' mir nicht der Elfen-Glöckchen,
dann bleibt dir mein Zorn erspart.“



Und so rief ich ihm entgegen:
„ Nein, das liegt mir völlig fern,
denn auf allen Waldeswegen,
habe ich die Glöckchen gern.“


Dann ist's gut, hat er gebrummelt,
in den Bart und war gleich fort.
Und ich hab' noch Zeit verbummelt,
blieb am schönen Blütenort.

Gabriela Bredehorn

Kommentare:

  1. Schöne Fotos! :)

    Lg. Sophie ♥

    AntwortenLöschen
  2. love these photos, that fern is so pretty :)

    Mallory
    ReadyTwoWear

    AntwortenLöschen
  3. dankeschön, kann ich nur zurückgeben; richtig schöne bilder:)

    AntwortenLöschen
  4. das 4te bild *-*
    du bist echt richtig schön
    und deine bilder sind auch soo gut

    AntwortenLöschen
  5. wunderschöne bilder & bezaubernder blog!

    AntwortenLöschen
  6. du machst wirklich tolle bilder und bin richtig begeistert, musste gleich erstmal dir folgen :)
    ganz liebe grüße & vielleicht schaust du auch mal bei mir vorbei.
    http://www.lichtschimmer.blogspot.de
    Alex

    AntwortenLöschen